1,3 PKW pro Haushalt 2011

Banner

Mit 26 Milliarden Kilometer werden die meisten Wege in Slowenien mit dem Auto zurückgelegt, mit dem Bus 3,2 Mrd. km und mit dem Zug sind es sogar nur 773 Mio. km. Diese Zahlen hat das Statistikamt im Vorfeld der europäischen Woche der Mobilität herausgebracht, die am Sonntag beginnt.

Die Nutzung des Straßenlinienverkehrs nimmt dabei noch ab in Slowenien. Im  vergangenen Jahr wurden mit nur 32,4 Mio. Reisenden 44% weniger Passagiere transportiert als noch 2002. Dem entgegen stieg der Gebrauch von Zügen von 2002 bis 2010 um 11% an und gab erst im vergangenen Jahr leicht nach.

Im Verhältnis zur geringeren Nutzung des öffentlichen Straßenlinienverkehrs nahm die Zahl der registrierten PKWs zu. Zwischen 2002 und 2008 stieg die Zahl mit 17% steil an. 2011 gab es 1,07 Mio. zugelassene PKWs in Slowenien, was bedeutet, dass durchschnittlich jeder zweite Slowene ein Auto besitzt oder jeder Haushalt 1,3 Fahrzeuge.

Im Jahr 2009 gab es gemessen an Autos pro 1000 Einwohner in Luxemburg mit 678 die meisten PKWs. Im europäischen Durchschnitt gab es 473 Autos pro 1000 Einwohner. Auch in Italien (606), Zypern (579), Malta (568), Österreich (522), Finnland (521), Slowenien (517), Deutschland (509), Litauen (506), Belgien (483), Frankreich (482) und Spanien (480) gab es mehr Autos als im europäischen Durchschnitt. Die wenigsten PKWs pro 1000 Einwohner gibt es Rumänien mit 197 pro 1000 Einwohner.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.