Maribor trifft auf Sarajewo

Banner

Der slowenische Meister Maribor trifft am 17. oder 18. Juli in der zweiten Runde zur Qualifikation für die Champions League auf Željezničar aus Sarajewo. Das Hinspiel findet im Volksgarten in Maribor statt und eine Woche später erfolgt das Rückspiel in Sarajewo.

Der Trainer Maribors schätzt den Gegner als sehr anspruchsvoll ein und will sofort mit den Vorbereitungen für die Begegnung beginnen. Nach seiner Aussage wird in Bosnien ein guter Fußball mit sehr talentierten Spielern gespielt. Von seinem Ziel die nächste Runde zu erreichen, will er sich aber nicht abbringen lassen.

Auch die Begegnungen für die Qualifikation zur Europaliga stehen fest. Celje muss gegen Dacia Chisinau aus Moldawien antreten, Olimpija Ljubljana trifft auf Jeunesse Esch aus Luxemburg und Mura 05 aus Murska Sobota hat es mit dem Klub aus Baku in Aserbaidschan zu tun.

Celje ist dabei mit seinem Gegner deutlich unzufriedener als es der Trainer von Olimpija Ljubljana ist. Während Celje auf einen Gegner mit vielen starken Ausländern in seinen Reihen trifft, sieht Olimpija der Begegnung mit einem Club aus Luxemburg deutlich zuversichtlicher entgegen. Doch beide Clubs erwarten einen anstrengenden Weg bis in die Hauptrunde.

Ähnlich verhalten wie Celje drückt man sich auch bei Mura 05 aus, die auf Baku treffen. Der Trainer hält es nicht für unmöglich die nächste Runde zu erreichen, auf Grund bereits dreier Begegnungen mit dem Club weiß er jedoch, dass es schwer wird. Mura 05 will versuchen das Hinspiel daheim ausrichten zu dürfen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.