Angelweltmeisterschaft in Slowenien

Banner

Rund 150 Angler und genauso viele Schiedsrichter aus 30 Staaten werden bis Ende der Woche an der Sava, der Kokra und der Soča bei der Angelweltmeisterschaft mit künstlichen Fliegen teilnehmen. Von der Weltmeisterschaft verspricht man sich viel für den Tourismus in Bohinj.

Die Meisterschaft verzeichnet mit seinen rund 300 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung. Slowenien bietet für Angler mit seinen sauberen Flüssen und vielen Fischen optimale Bedingungen. So ist die Weltmeisterschaft vor allem Werbung für den Angeltourismus in Slowenien. Angler sind als Gäste sehr beliebt, auch wenn sie sehr anspruchsvoll sind. Darum hat man sich nach der Europameisterschaft 2006 dafür entschieden auch die Weltmeisterschaft auszurichten.

Für den Wettbewerb hat man sich die Bereiche mit den besten Fischbeständen ausgesucht, weshalb davon ausgegangen wird, dass viele der Besucher auch später nochmal nach Slowenien kommen werden.

Um die Weltmeisterschaft abhalten zu können, wurden die Flussbereiche während der Veranstaltung für andere gesperrt, die den Fluss z.B. zum Kajak fahren nutzen. Die mit künstlichen Fliegen geangelten Fische werden grundsätzlich zurück in den Fluss gegeben. Darauf achten auch die Schiedsrichter, die jeweils einem Teilnehmer zugeordnet sind.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.