Ab heute Notruf per SMS möglich

Banner

Seit 10. Februar ist es aus dem Netz der slowenischen Telekom heraus möglich einen Notruf per SMS an die Notrufnummer 112 zu senden. Dies soll vor allem taube und schwerhörige Bürger in die Möglichkeit versetzen einen Notruf abzusetzen.

Die Anwendung soll völlig einfach sein, doch gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass alle Informationen in kurzen Worten enthalten sein müssen. Das sind Informationen dazu was geschehen ist, wann es geschehen ist, wem etwas zugestoßen ist und natürlich wo es passiert ist. Also alle Informationen, die jemand benötigt, um zu entscheiden welche Art von Hilfe wo benötigt wird.

Geplant ist desweiteren die Möglichkeit der Videotelefonie beim Notruf. Neben der SMS soll es tauben und schwerhörigen ermöglichen einen Notruf per Zeichensprachen absetzen zu können.

Der Notruf per SMS befindet sich nun in einer dreimonatigen Testphase, um das Verfahren zu verfeinern und mögliche Kinderkrankheiten zu beseitigen.

In Slowenien wurde die 112 als Notrufnummer vor 15 Jahren eingeführt. Zur europäischen Einheitsnotrufnummer wurde die 112 bereits vor 21 Jahren erklärt. Im vergangenen Jahr wurde die Notrufnummer mehr als 700.000 Mal in Slowenien gewählt und von einem der 13 Einsatzzentralen entgegengenommen.

Die meisten Notrufe erfolgen aus medizinischen Gründen, gefolgt von Notrufen wegen Bränden. Einen weiteren großen Anteil machen Anrufe aus, für die die Notrufzentralen nicht zuständig sind. Lediglich ein knappes Prozent der Anrufe fällt unter die Kategorie Missbrauch der Notrufnummer, die alle wegen Verdachts einer Straftat angezeigt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.