Preise für die Vignetten von 2012

Banner

Hier geht es zu den aktuellen Informationen

Siol.net schreibt, dass für die Vignetten für 2012 dieselben Preise gelten werden wie dieses Jahr bereits. Das bedeutet, dass für die Jahresvignette, gültig vom 01.12.2011 bis zum 31.01.2013, 95€ zu zahlen sind, für die Monatsvignette 30€ und für die Wochenvignette 15€. Gültig jeweils für zweispurige Motorfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von unter 3,5t. Die Fahrer einspuriger Motorfahrzeuge brauchen ebenso nicht mehr ausgeben als dieses Jahr. Für die Jahresvignette werden weiterhin 47,50€ verlangt, für die Halbjahresvignette 25€ und für die Wochenvignette 7,50€.

Die slowenische Autobahnvignette 2012 wird von der Firma Cetis aus Celje gedruckt, die der Dars 1,05 Millionen Jahresvignetten, 1,6 Millionen Monatsvignetten und 3,8 Millionen Wochenvignetten für zweispurige Motorfahrzeuge liefern wird. Monatsvignetten und Wochenvignetten werden sie somit genauso viele drucken wie dieses Jahr. Jahresvignetten werden demnach 150.000 weniger hergestellt als dieses Jahr. Außerdem  werden 25.000 Jahresvignetten sowie 70.000 Halbjahres- und Wochenvignetten für einspurige Motorfahrzeuge hergestellt, womit 10.000 Halbjahresvignetten weniger hergestellt werden als dieses Jahr, während die anderen beiden Vignettenarten genauso oft hergestellt werden.

Die Vignetten werden in Slowenien an rund 700 Verkaufsstellen vertrieben und außerdem an 840 Verkaufsstellen in 10 europäischen Staaten, wie die Dars mitteilt und sie fügt hinzu, dass es derzeit keinen Grund gibt diese Zahl noch zu erhöhen. Ihrer Einschätzung nach ist das Händlernetz schon jetzt breit genug, um eine Vignette einfach erstehen zu können. Alle Verkaufspartner sind verpflichtet zu jedem Zeitpunkt alle Arten von Vignetten vorrätig zu haben, bekräftigen sie bei der Dars. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass dies nicht immer der Fall ist.

Die Vignettenfarbe wird jedes Jahr von den Dars Designern ausgewählt und achten dabei auf vor allem 2 Kriterien, die das Erkennen der Vignette erleichtern, insbesondere deshalb, weil die Fahrzeuglenker alte und ausländische Vignetten nicht von der Windschutzscheibe entfernen. So soll sich die neue Vignette, deren Tönung sich noch am ehesten mit einer Limette vergleichen lässt, deutlich von den alten Vignetten unterscheiden, aber auch von der jetzigen wie auch kommenden Vignette Österreichs, die am häufigsten auf slowenischen Autobahnen zu sehen ist. Für 2012 wird die ASFINAG eine grün-türkise Farbe verwenden, die sie Petrol  nennen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.