Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Unabhängigkeit

Banner

Slowenien begeht den 20. Jahrestag seiner Unabhängigkeit mit diversen Feierlichkeiten, verschiedener Gedenkmünzen, einer Gedenkbriefmarke, Gedenktafeln, Kirchenmessen und Ausstellungen. Die Hauptveranstaltung zum 20. Jahrestag der Unabhängigkeit wird am 24. Juni auf dem Kongresni trg mit einer Rede des Staatspräsidenten stattfinden.

Vor der Rede des Staatspräsidenten Danilo Türk gibt es im Parlament eine Feiersitzung. Außerdem wird der Präsident einen Kranz niederlegen am Denkmal der für Slowenien Gefallenen im Jahre 1991 und auch die eingeladenen Präsidenten der Nachbarstaaten werden für ihr Kommen mit einem Essen belohnt.

Am 24. Juni findet in der St. Nikolaj Kirche eine Messe für den Tag der Staatsgründung statt, die von Kardinal Angelo Sodano abgehalten wird, während die Ansprache durch Erzbischof Anton Stres erfolgt. Bereits am 21. Juni beginnen die Tage des Betens und des Fastens für die Heimat, was auch von einigen anderen Glaubensgruppen unterstützt wird.

In Brüssel werden für den 21. Juni die slowenischen Europaabgeordneten eine Feier zum 20. Jahrestag der Unabhängigkeit vorbereiten. Festredner wird der ehemalige Kommissionspräsident und ehemalige Luxemburger Premier Jacques Santer sein. Hauptredner der Veranstaltung ist der erste demokratisch gewählte Ministerpräsident Sloweniens Lojze Peterle. Empfänge werden auch verschiedene Botschafter in diversen Ländern abhalten.

Zu Ehren des Tages wird die Post Sloweniens eine Sonderbriefmarke herausbringen, die mit einer Folie aus 24 Karat Gold bestückt ist. Die Bank Sloweniens bringt am 20. Juni eine Sammlermünze mit einem Nominalwert von 100€ aus Gold in Umlauf und eine silberne Münze mit einem Nominalwert von 30€ sowie eine 3€ Münze, die der 1 und 2 Euro Münze ähneln wird. In der europäischen Zentralbank in Frankfurt findet im Rahmen der Veranstaltung „Gegenwärtige Kunst aus den europäischen Staaten“ außerdem eine Ausstellung slowenischer Künstler statt, die in Zusammenarbeit mit der Bank Sloweniens organisiert wird.

Darüber hinaus finden überall in Slowenien verschiedene Ausstellungen und andere Veranstaltungen zum Gedenken statt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.