55 AIDS-Neuinfektionen 2011

Banner

2011 gab es in Slowenien 55 Neuinfektionen mit dem HI Virus, was einen neuen Rekord darstellt und 20 mehr sind als 2010 und 34 mehr als vor 10 Jahren sind, wie das Institut für Gesundheitsvorsorge mitteilt.

Das Institut führt den stetigen Anstieg seit 2003 vor allem auf homosexuelle Beziehungen zwischen Männern zurück. Erstmals steckten sich unter den homosexuellen Männern am meisten Personen zwischen 20 und 29 Jahre an und nicht wie bisher in der Altersgruppe von 30 bis 39 Jahren.

Obwohl die meisten Neuerkrankungen bei Männern erfolgten, die homosexuell sind (von 47 Fällen traf dies auf 35 zu), können sich auch jene anstecken, die heterosexuelle Kontakte pflegen. Einer der Männer steckte sich bei einer Frau an, die aus einem AIDS-Risikoland stammt und ein anderer steckte sich bei einer Frau an, die bekanntermaßen an HIV leidet. In 10 Fällen konnte keine Risikogruppe ermittelt werden.

6 Frauen haben sich bei heterosexuellen Kontakten angesteckt (3 bei HIV bekannten Männern, 1 Frau stammt aus einem AIDS-Risikoland, 1 steckte sich bei einem Drogensüchtigen an und 1 Frau steckte sich bei einem Mann an, der zu keiner Risikogruppe gehört).

Im vergangenen Jahr gab es erstmals seit 2004 auch wieder eine Ansteckung eines Neugeborenen bei seiner HIV infizierten Mutter, die aus einem AIDS-Risikoland stammt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.