112.754 Personen arbeitslos in Slowenien

Banner

Auch im Dezember stieg die Zahl der Arbeitslosen in Slowenien, wie zu erwarten war, an und damit den 4. Monat in Folge. Als Grund wird wieder das Auslaufen von Zeitverträgen angegeben, was stets als ein Grund von der Arbeitsagentur angeführt wird. Auf die Gründe, weshalb die Zeitverträge nicht verlängert werden, geht sie gewohnheitsmäßig nicht ein.

Im Dezember meldeten sich 4,7% mehr Menschen arbeitslos als im Vormonat, allerdings 39,4% weniger als im Dezember 2010. Dies ist wenig verwunderlich, da mit dem exorbitanten Anstieg der Arbeitslosen in jüngster Vergangenheit entsprechend weniger Menschen beschäftigt sind und somit irgendwann die Zahl der noch zu entlassenden Menschen sinken muss. Es ist also eine Relation, die keinerlei Wert hat und sehr wahrscheinlich angeführt wird, um nicht ausschließlich depressive Zahlen veröffentlichen zu müssen.

Die sich neu als arbeitslos gemeldeten Personen setzen sich aus 753 Suchenden zusammen, die erstmals einen Arbeitsplatz suchen, aus 2.204 Personen, die aus einem Dauerbeschäftigungsverhältnis stammen oder einem Konkurs und 4.944 Personen, deren Zeitverträge ausgelaufen sind.

In Slowenien kommen sie damit auf 112.754 Arbeitslose, was 1,5% mehr als im Vormonat sind und 2,5% mehr als im Dezember 2010. Durchschnittlich waren 2011 110.692 Personen als arbeitslos gemeldet und das sind 10,1% mehr als es durchschnittlich 2010 waren.

Aus der Arbeitslosigkeit verabschiedeten sich im Dezember 7.310 Personen, von denen 3.990 angestellt wurden oder sich selbständig machten. Das sind 11,8% weniger als im November und sogar 15,5% weniger als im Dezember des Vorjahres. Vom Anstieg der Arbeitslosigkeit sind dabei alle Verwaltungsbezirke der Arbeitsagentur betroffen, am stärksten aber Murska Sobota im traditionell strukturschwachen Osten des Landes mit +4,1%. Wenig verwunderlich dabei ist dann auch die Zahl der neu gemeldeten offenen Stellen. Im Dezember wurden 13.635 offene Stellen gemeldet und somit 4,7% weniger als im Vormonat und 4,8% weniger als im Dezember des Vorjahres.

In 7 Agenturverwaltungen war die Zahl der Arbeitslosen Ende 2011 höher als im Vorjahr. Den stärksten Anstieg verzeichnete Novo mesto (+14,9%) gefolgt von Koper (+10,8%) und Trbovlje (+8,8%). Weniger Arbeitslose als 2010 konnten dagegen in Velenje (-7,6%), Murska Sobota (-6,9%), Kranj (-1,9%), Ptuj (-0,8%) und Celje (-0,5%) vermerkt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.